Reiseapotheke

ALLES DABEI! Mit der homöopathischen Reiseapotheke

Die homöopathische Reiseapotheke ist ein zuverlässiger Begleiter für auf Reisen und Zuhause.

Die meisten Bagatellerkrankungen können damit gut behandelt werden. JETZT PORTOFREIE LIEFERUNG!

Portofrei bestellen

APRIL - Juli/August - gratis Postversand für die Reiseapotheke. Bestellen Sie online, dann schicken wir Ihnen die Apotheke portofrei nach Hause.

  • Allgemeine Infos
  • 1 - 4
  • 5 - 8
  • 9-12
  • 13 -16
  • Reiseapotheke bestellen
  • 5 - 8
  • 9-12
  • 13 -16
  • Reiseapotheke bestellen

Die Apotheke enthält 16 verschiedene homöopathische Mittel. Es können mehr als 16 Indikationen abgedeckt werden.


Wann welches Mittel?

Am besten konsultieren Sie beim Auftreten einer Störung das Indikationen- verzeichnis. Hinter der entsprechenden Indikation steht die Nummer des erfolgversprechenden Mittels.
Sollten mehrere Nummern erwähnt sein, vergleichen Sie die Mittel anhand der Beschreibung und wählen das am besten auf Ihre Beschwerden passende. In gewissen Fällen ist es möglich, dass die Indikation auf dem Glasröhrchen der empfohlenen Nummer nicht mit Ihrer Indikation übereinstimmt. Zum Beispiel bei Brustdrüsenentzündung empfehlen wir das Mittel Nr.6 (Halsweh), lassen Sie sich dadurch nicht verwirren, denn die Inhaltsstoffe des Halswehmittels sind bei anderen Entzündungen sehr oft erfolgreich.

Nr. 1 Belladonna

Zur Behandlung aller Beschwerden gemäss homöopathischem Arzneimittelbild von Belladonna.

Hauptindikationen:
Plötzliche, heftige Fieberzustände, Angina, Koliken, Periodenbeschwerden, Bauchkrämpfe, Säuglingskrämpfe, Krampfhusten, Sonnenstich.

Wichtigste Symptome für die Mittelwahl:
Plötzliches Kommen und Gehen der Beschwerden. Blutandrang zum Kopf (hochroter Kopf), oft mit Verwirrtheit (sieht wilde Tiere, Fratzen, irrt umher). Klopfende Halsschlagader, heisses Gesicht (heisse Augen) mit kalten Händen und Füssen. Dampfende Schweisse. Grosse Unruhe und Erregung. Überempfindlich auf Licht, Geräusche und Erschütterung. Der Patient hat Durst, kann aber nicht trinken, da sich Hals wie zusammengeschnürt anfühlt. Alle Schmerzen treten plötzlich und periodisch auf.

Modalitäten:
Abends und nachts schlimmer. Verschlimmerung durch kalte Winde, Erschütterung, Licht, Lärm, direkte Sonnenhitze.
Besserung der Kolikschmerzen durch Ausstrecken und Rückwärtsbeugen des Rumpfes.

Nr. 2 Beruhigung

Bei : Innerer Unruhe mit Herzklopfen, Beengung im Brustraum und in der Herzgegend. Innere Unruhe mit Verkrampfungen im Verdauungstrakt (Magen-Darm-Krämpfe, nervös bedingte Verstopfung). Würgegefühl, Rülpsen, Magendruck, Blähungen, Rumpeln und Gurren in den Därmen.
Nervösen Schlafstörungen, allgemeiner Gereiztheit und Verspannung.

Nr. 3 Bronchialhusten


Bei: Bronchialhusten, Husten mit Verschleimung (Auswurf vor allem morgens). Trockenem, hackendem Husten mit Verschleimung.Akutem und chronischem Bronchialhusten mit zähem, festsitzendem Schleim.
Chronischem Katarrh
(besonders bei alten Leuten).

Nr. 4 Durchfall /Erbrechen

Bei: Magen-Darmentzündungen mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall; krampfartigen oder brennenden Schmerzen; Appetitlosigkeit und Ekel vor Speisen; Erschöpfungszuständen und Unruhe; saurem Aufstossen, aufgetriebenem, berührungsempfindlichem Leib.Akuten Magen-Darmkatarrhen mit stark stinkendem, schleimigem oder wässerigem, wundmachendem Durchfall; Krämpfen und lästigem, erfolglosem Stuhlgang; Erbrechen. Magen-Darmbeschwerden nach Verzehr von verdorbenen Speisen, kalten Getränken (auch Eis); sauren Speisen, Obst und anderen wässerigen Früchten.
Durchfall während des Zahnens.

Nr. 5 Grippe

Bei: Grippe mit Fieber, Frösteln, Hitzewallungen, Schwitzen und Kopfdruck.Grippe mit Muskel- und Gliederschmerzen, Zerschlagenheitsgefühl, Schwäche und Gereiztheit.
Erkältungskrankheiten mit Halsweh, Husten und Schnupfen.
Sehr empfehlenswert bei ersten Grippeanzeichen. (z.B. Frösteln, Hitzewallungen, Gliederschmerzen).
Bei Folgen von Grippe- und Erkältungskrankheiten.

Nr. 6 Halsweh

Bei : Akuten und chronischen, schmerzhaften Halsentzündungen.Beginnender und akuter Angina.

Nr. 7 Höhenbeschwerden

Bei: Beschwerden im Zusammenhang mit Bergsteigen, wie zum Beispiel Herzklopfen, Atemnot, Übelkeit, Angst und Schlaflosigkeit.Kopfschmerzen in der Höhe.
Herzbeschwerden
und Atemschwierigkeiten in der Höhe.

Nr. 8 Insektenstiche

Bei: Hautreizungen mit Schwellungen, Juckreiz, Spannen, Schmerzen, Hitze und Rötung.Folgen von Insektenstichen, Kontakt mit Quallen, Brennnesseln und anderen Pflanzen.
Urtikaria (Nesselsucht).

Nr. 9 Kopfweh

Bei: Kopfschmerzen und Migräne.Beschwerden nach seelischer Erregung (z.B. Durchfall, Kopfschmerz).

Nr. 10 Magenbrennen

Bei: Magenbrennen (Sodbrennen).Magenübersäuerung und saurem Aufstossen.Magen-Darmgärung mit saurem Aufstossen.Folgen von zuviel Alkohol, Kaffee, Tabak, Medikamenten.

Nr. 11 Nieren-Blasen

Bei: Entzündlichen Zuständen der Harnorgane mit Brennschmerz, Krämpfen und ziehenden Schmerzen in der Blasen- und Nierengegend.Brennenden, stechenden und schneidenden Schmerzen vor, während und nach dem Wasserlösen.
Dauerndem, schmerzhaftem Harndrang mit nur geringem oder massivem Harnabgang.

Nr.12 Reisebeschwerden

Bei: Reisebeschwerden (Auto, Flugzeug, Schiff, Bahn).Übelkeit und Erbrechen infolge nervöser Überreizung.
Schwangerschaftsübelkeit
und Erbrechen.

Nr.13 Reizhusten

Bei: Trockenem Husten mit Schmerzen hinter dem Brustbein.Reizhusten, Kitzelhusten mit Brechreiz.
Hustenanfällen (besonders nachts).
Bellendem Husten mit Heiserkeit und Brechreiz.
Krampfartigem Husten mit beengendem Gefühl im Kehlkopf.
Hustenattacken mit erschwerter Atmung.

Nr. 14 Rhus toxicodendron

Hauptindikationen:
Zerrungen, Verrenkungen. Folgen von Überanstrengung und Überheben. Verletzungen von Sehnen, Muskeln und Bändern. Hexenschuss, Ischias, Nackensteife, Gelenkrheuma, Bläschenausschläge.

Wichtigste Symptome für die Mittelwahl:
Bei allen Erkrankungen, die als Folge von feuchter Kälte oder nach Durchnässung auftreten. Typisch ist die grosse Unruhe. Alle Beschwerden werden durch Ruhe verschlimmert und durch Bewegung gebessert. Bei brennenden und juckenden Hautausschlägen (besonders Bläschenausschläge wie z.B. Fieberblasen und Gürtelrose).

Modalitäten:
Nässe und Kälte verschlimmern. Längerdauernde Bewegung bessert.

Nr. 15 Schnupfen

Bei: Erkältungsschnupfen und Heuschnupfen.Trockenheit, Reizzuständen der Nasenschleimhaut.
Verstopfung (Schwellung) und Krustenbildung in der Nase.
Stirn- und Kieferhöhlenkatarrhen mit Druckschmerzen in der Nasenwurzel und zäher Verschleimung.

Nr. 16 Verletzungen

Bei: Blutergüssen, Weichteilverletzungen (Schnitt- und Stichwunden).Bevorstehender Operation, Geburt, Zahnbehandlung.
Wundschmerzen nach Operationen, Entbindung.
Knochenbrüchen.
Muskelschmerzen
(Muskelkater).
Wunden (frisch oder schlecht heilend).

Kosten

Die Reiseapotheke kostet CHF 120.-

Reiseapotheke bestellen

Sie holen die Bestellung bei uns in der Apotheke ab. Die Bestellung wird auf Ihren Namen bereitgestellt.

* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.

Nr. 2 Beruhigung

Bei : Innerer Unruhe mit Herzklopfen, Beengung im Brustraum und in der Herzgegend. Innere Unruhe mit Verkrampfungen im Verdauungstrakt (Magen-Darm-Krämpfe, nervös bedingte Verstopfung). Würgegefühl, Rülpsen, Magendruck, Blähungen, Rumpeln und Gurren in den Därmen.
Nervösen Schlafstörungen, allgemeiner Gereiztheit und Verspannung.

Nr. 3 Bronchialhusten


Bei: Bronchialhusten, Husten mit Verschleimung (Auswurf vor allem morgens). Trockenem, hackendem Husten mit Verschleimung.Akutem und chronischem Bronchialhusten mit zähem, festsitzendem Schleim.
Chronischem Katarrh
(besonders bei alten Leuten).

Nr. 4 Durchfall /Erbrechen

Bei: Magen-Darmentzündungen mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall; krampfartigen oder brennenden Schmerzen; Appetitlosigkeit und Ekel vor Speisen; Erschöpfungszuständen und Unruhe; saurem Aufstossen, aufgetriebenem, berührungsempfindlichem Leib.Akuten Magen-Darmkatarrhen mit stark stinkendem, schleimigem oder wässerigem, wundmachendem Durchfall; Krämpfen und lästigem, erfolglosem Stuhlgang; Erbrechen. Magen-Darmbeschwerden nach Verzehr von verdorbenen Speisen, kalten Getränken (auch Eis); sauren Speisen, Obst und anderen wässerigen Früchten.
Durchfall während des Zahnens.

Nr. 5 Grippe

Bei: Grippe mit Fieber, Frösteln, Hitzewallungen, Schwitzen und Kopfdruck.Grippe mit Muskel- und Gliederschmerzen, Zerschlagenheitsgefühl, Schwäche und Gereiztheit.
Erkältungskrankheiten mit Halsweh, Husten und Schnupfen.
Sehr empfehlenswert bei ersten Grippeanzeichen. (z.B. Frösteln, Hitzewallungen, Gliederschmerzen).
Bei Folgen von Grippe- und Erkältungskrankheiten.

Nr. 6 Halsweh

Bei : Akuten und chronischen, schmerzhaften Halsentzündungen.Beginnender und akuter Angina.

Nr. 7 Höhenbeschwerden

Bei: Beschwerden im Zusammenhang mit Bergsteigen, wie zum Beispiel Herzklopfen, Atemnot, Übelkeit, Angst und Schlaflosigkeit.Kopfschmerzen in der Höhe.
Herzbeschwerden
und Atemschwierigkeiten in der Höhe.

Nr. 8 Insektenstiche

Bei: Hautreizungen mit Schwellungen, Juckreiz, Spannen, Schmerzen, Hitze und Rötung.Folgen von Insektenstichen, Kontakt mit Quallen, Brennnesseln und anderen Pflanzen.
Urtikaria (Nesselsucht).

Nr. 9 Kopfweh

Bei: Kopfschmerzen und Migräne.Beschwerden nach seelischer Erregung (z.B. Durchfall, Kopfschmerz).

Nr. 10 Magenbrennen

Bei: Magenbrennen (Sodbrennen).Magenübersäuerung und saurem Aufstossen.Magen-Darmgärung mit saurem Aufstossen.Folgen von zuviel Alkohol, Kaffee, Tabak, Medikamenten.

Nr. 11 Nieren-Blasen

Bei: Entzündlichen Zuständen der Harnorgane mit Brennschmerz, Krämpfen und ziehenden Schmerzen in der Blasen- und Nierengegend.Brennenden, stechenden und schneidenden Schmerzen vor, während und nach dem Wasserlösen.
Dauerndem, schmerzhaftem Harndrang mit nur geringem oder massivem Harnabgang.

Nr.12 Reisebeschwerden

Bei: Reisebeschwerden (Auto, Flugzeug, Schiff, Bahn).Übelkeit und Erbrechen infolge nervöser Überreizung.
Schwangerschaftsübelkeit
und Erbrechen.

Nr.13 Reizhusten

Bei: Trockenem Husten mit Schmerzen hinter dem Brustbein.Reizhusten, Kitzelhusten mit Brechreiz.
Hustenanfällen (besonders nachts).
Bellendem Husten mit Heiserkeit und Brechreiz.
Krampfartigem Husten mit beengendem Gefühl im Kehlkopf.
Hustenattacken mit erschwerter Atmung.

Nr. 14 Rhus toxicodendron

Hauptindikationen:
Zerrungen, Verrenkungen. Folgen von Überanstrengung und Überheben. Verletzungen von Sehnen, Muskeln und Bändern. Hexenschuss, Ischias, Nackensteife, Gelenkrheuma, Bläschenausschläge.

Wichtigste Symptome für die Mittelwahl:
Bei allen Erkrankungen, die als Folge von feuchter Kälte oder nach Durchnässung auftreten. Typisch ist die grosse Unruhe. Alle Beschwerden werden durch Ruhe verschlimmert und durch Bewegung gebessert. Bei brennenden und juckenden Hautausschlägen (besonders Bläschenausschläge wie z.B. Fieberblasen und Gürtelrose).

Modalitäten:
Nässe und Kälte verschlimmern. Längerdauernde Bewegung bessert.

Nr. 15 Schnupfen

Bei: Erkältungsschnupfen und Heuschnupfen.Trockenheit, Reizzuständen der Nasenschleimhaut.
Verstopfung (Schwellung) und Krustenbildung in der Nase.
Stirn- und Kieferhöhlenkatarrhen mit Druckschmerzen in der Nasenwurzel und zäher Verschleimung.

Nr. 16 Verletzungen

Bei: Blutergüssen, Weichteilverletzungen (Schnitt- und Stichwunden).Bevorstehender Operation, Geburt, Zahnbehandlung.
Wundschmerzen nach Operationen, Entbindung.
Knochenbrüchen.
Muskelschmerzen
(Muskelkater).
Wunden (frisch oder schlecht heilend).

Kosten

Die Reiseapotheke kostet CHF 120.-

Reiseapotheke bestellen

Sie holen die Bestellung bei uns in der Apotheke ab. Die Bestellung wird auf Ihren Namen bereitgestellt.

* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.